WILLKOMMEN IM NIKOLAVIERTEL
WILLKOMMEN IM NIKOLAVIERTEL

Straßennamen ders Viertels

Alois-Harlander-Straße – führt von der Stethaimersttraße an der Einmündung zur Regensburger Brücke („Harlanderbrücke“) entlang der Flutmulde bis zur Kleingartenanlage an der Tennisanlage des Postsportvereins.
 Benannt nach dem Landshuter Baumeister Alois Harlander (1870-1953), der besonders im früher so genannten „Harlanderviertel“ zwischen Piflaser Weg, Regensburger Straße und Flutmulde zur Linderung der Wohnungsnot beigetragen hat.

Am Klostergarten – Sackstraße von der Johannisstraße abzweigend Richtung Klostermauer von Seligenthal.
Benannt nach der örtlichen Situation am nordwestlichen Rand des Klosterareals.

Andreas-Forster-Weg – zwischen Luitpoldstraße und Papiererstraße am nördlichen Rand des Stadtparks (entlang der Berufsschule).
Benannt nach dem Lehrer Andreas Forster (1758-1825), der als Begründer des beruflichen Schulwesens in Bayern gilt.


Quellen: Landshuter Straßennamen. Herkunft, Bedeutung und Geschichte, verfaßt von Hans-Peter Bauer und Gerhard Tausche im Arcos-Verlag Landshut 2002 und eigene Recherchen.

Aktuelles

 
Podiumsdiskussion zur historischen Bausubstanz
Zu einer hochkarätig besetzten Podiumsdiskussion zu Landshuts historischer Bausubstanz lädt die LZ: am kommenden Mo 10. Juni diskutieren um 19 Uhr im Salzstadel OB Alexander Putz, Bauunternehmer Johann Eller, Bezirksheimatpfleger Dr. Clemens Knobling, Architekt Markus Stenger, Dr. Rudolf Neumaier, Geschäftsführer des Bay. Landesvereins für Heimatpflege und Mario Mühlbauer, Geschäftsführer der Firmengruppe Dr. Hanns Mair, Besitzer des Hauses Seligenthalerstr. 7. Es moderiert Uli Karg von der LZ. jh

 

Planänderung beim Open-Air-

Kino bei Kolping St. Nikola

Am Freitag 7. Juni veranstaltet die

Kolpinggruppe St. Nikola am Kirchplatz

von St. Nikola ein "Open-Air-Kino". Zur

Aufführung kommt der Film "Die

Goldfische". Die Filmvorführung gibt's

wg. der unwägbaren Wetterverhältnisse

nun im Pfarrsaal um 21 Uhr. Einlass ab

19.30 Uhr (7,-/5,- €). Es gibt Getränke

und Würstl vom Grill.

 

 

Bismarckplatzfest auf dieses 

Wochenende verschoben

Wegen des schlechten Wetters  musste das für Fr. 31.Mai bis So 2. Juni angekündigte  19. Bismarckplatzfest leider verschoben werden. Es findet nunmehr an diesem Wochenende (7.-9. Juni) statt. Weitere Infos unter:

https://www.bismarckplatzfest.de

 

Bürgerversammlung Nikola

Am Mo 6.5.2024 fand mit nur geringer Beteiligung im Bernlochnersaal die gemeinsame Bürgerversammlung der Stadtteile Altstadt und Nikola statt. Breiten Raum nahm die Diskussion um die Behandlung des Abriss-Antrags Seligenthalerstrasse 7. Für diesen Standort ist höchste Sensibilität erforderlich. Der Abrissantrag wurde in die zweite Lesung verwiesen.

Nikolafest der Begegnung vor der AWO  

Alle hatten ihre Freude bei der Neuauflage des Nikolafests am vergangenen Samstag, 4. Mai 2024. Der AG 3 der Sozialen Stadt Nikola mit den zahlreichen Helfern um Organisator Uli Theising ist unter dem Motto "Nikola blüht" ein herrliches Fest mit zahlreichen Beiträgen auf der Bühne und rundherum gelungen. Selbst das Wetter spielte mit. jh

4. ErzählCafé im ZAK-Zentrum 

Eine weitere Auflage erlebte die ErzählCafé-Reihe „Lebensraum Nikola“ der AGs 1/3 am 15. Mai im ZAK am Kennedyplatz.  Das Protokoll (und auch die der vorangegangenen ErzählCafés) in ürze hier
Druckversion | Sitemap
© Johann Haslauer

E-Mail